Wie sollte man sich nach einem Verkehrsunfall verhalten?

Für Verkehrsunfälle innerhalb Deutschlands gilt zunächst die Zuhilfenahme von:

  • Warnblinkanlage
  • Warnweste
  • Warndreieck

Sichern Sie so zunächst die Unfallstelle ab und rufen Sie anschließend einen Rettungswagen und gegebenenfalls die Polizei. Die Polizei muss nicht, kann aber hinzugezogen werden. Dies empfiehlt sich insbesondere bei unklarer Sachlage, bei Personenschäden oder wenn Alkohol bzw. Drogen im Spiel waren.
Bei Unfällen, zu denen die Polizei nicht hinzugezogen wird: Nehmen Sie Name, Anschrift, Fahrzeug- und Versicherungsdaten des Gegners sowie Personalien der Augenzeugen auf. Der Hergang des Unfallereignisses sollte schriftlich, in Form eines Unfallberichts, festgehalten werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Sie kein Schuldeingeständnis oder ähnliches unterschreiben, solange die Schuldfrage nicht eindeutig geklärt ist. Halten Sie zusätzlich alles in Form von möglichst vielen Fotos fest: die Unfallstelle, die genaue Stellung der Fahrzeuge zueinander sowie das Umfeld der Unfallstelle. So kann im Nachhinein ein sehr genaues Bild vom Unfall nachempfunden werden. Auch die Unfallschäden sollten fotografisch dokumentiert werden. Diese Aufnahmen dienen Beweiszwecken.
Im Nachgang empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit einem Rechtsanwalt für Verkehrsrecht, der Sie zur weiteren Vorgehensweise informiert. Hierzu gehört die Regulierung des Schadens mit der gegnerischen Versicherung sowie die Geltendmachung von Schadenersatz oder ähnlichen Ansprüchen, die aus dem Unfall hervorgehen.